Image
Mobiles IPS-System: Seine Ausstattungen geolokalisieren
Body

Außendiensttechniker stoßen auf funktionsspezifische Probleme. Die neuesten technologischen Fortschritte machen es jedoch häufig möglich, diese zu überwinden. Geolokalisierung wäre eine Möglichkeit. Anhand eines mobilen IPS-Systems, können Aussendiensttechniker die Ausstattungen, an denen sie Wartungseingriffe durchführen müssen, leichter lokalisieren und so ihre täglichen Vorgänge verbessern.

WIE KÖNNEN SIE IHRE AUSSTATTUNGEN DANK MOBILES IPS-SYSTEM GEOLOKALISIEREN?

Um auf die Probleme der Wartungsteams zu reagieren, haben wir eine mobile Version von Mobility Work entwickelt. Unsere mobile IPS-System-App ist im App Store und im Google Play Store erhältlich. Diese wurde entwickelt, um die Verfolgung der Tätigkeiten der Wartungstechniker zu verbessern und die Erstellung von Ausstattungen zu erleichtern.

Schauen Sie auch unser Video-Tutorial zur Geolokalisierung.

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie das entsprechende Ausstattungsverzeichnis erstellen. Geben Sie die folgenden Informationen ein, um die Suche nach Ihrer Ausstattung zu erleichtern:

  Name der Ausstattung

  Beschreibung der Ausstattung

  Kostenstelle (finanzielle oder geografische Aufteilung Ihrer Ausstattung)

  Die Verknüpfungen zwischen den Ausstattungen: handelt es sich um Unterbaugruppen oder um Komponente?

  Labels oder zugehörige Schlüsselwörter, die für die Analyse Ihrer Wartungsdaten unerlässlich sind

  Foto der Ausstattung.

Dank der Mobility Work IPS-System-App können Sie auch die GPS-Koordinaten Ihrer Ausstattungen eingeben. Sie müssen nur auf die Schaltfläche „Geolokalisierung der Ausstattungen“ klicken, damit die App automatisch die GPS-Koordinaten Ihrer Ausstattung abruft. Daraufhin wird eine Karte angezeigt, auf der Sie den genauen Standort Ihrer Ausstattung anzeigen können.

ips-system, geolocation

Unsere IPS-Software kostenlos testen

Nach dem Speichern wird die Karte auf Ihrem Ausstattungsverzeichnis angezeigt und gibt den Standort an. So können Sie Ihr GPS starten, dass es Sie zu Ihrer führt. Die Geolokalisierungsinformationen sind nur in Ihrem Betrieb verfügbar, auch wenn Ihre Ausstattungen öffentlich sind. Kein Mitglied außerhalb Ihres Netzwerks kann auf diese Informationen zugreifen.

Die Geolokalisierungsfunktion der Ausstattungen in Ihrem mobilen IPS-System kann beispielsweise mit der Verwaltung verschiedener Windkraftanlagen durch einen Außendienstwartungstechniker verknüpft werden. Im Falle eines Eingriffs kann er seine Ausstattung jederzeit geolokalisieren und die Navigation seines GPS starten, um dorthin geführt zu werden.

Wenn ein Wartungstechniker auf einer Eisenbahnlinie eingreifen muss , muss er das Problem identifizieren, seinen Eingriff in sein IPS-System geolokalisieren und schnell herausfinden, wo sich der Fehler befindet.

Schließlich kann die Geolokalisierung von Geräten für Industriekonzerne interessant sein, die aus mehreren Fabriken bestehen. Auf diese Weise ist es möglich, auf Ausstattungsinformationen zuzugreifen, die in einer anderen Fabrik der Gruppe vorhanden sind, und diese schnell in dem Mobility Work IPS-System zu finden.

ips-system