Image
IPS-System und Wartung von elektrischen Anlagen
Body

IPS-System: wie kann man die Wartung von elektrischen Anlagen verwalten?

In einem IPS-System ist der Begriff „Ausstattung‟ oft mit einer Maschine, seinen Baugruppen und Ersatzteilen verbunden. Der Begriff „Ausstattung‟ umfasst jedoch auch andere Arten von Industrieanlagen, einschließlich Gebäuden, elektrischen Netzen, Druckluft, Wasser usw., die ebenfalls wartungspflichtig sind und Gegenstand von Anträgen auf Intervention und industrielle Wartungsarbeiten sind.

Ziel dieses Tutorials ist es, Sie mit dem Wartungsmanagement von elektrischen Anlagen vertraut zu machen und Ihnen einige Tipps zu geben, um Ihre Instandhaltung mit Ihrer next-gen Instandhaltungssoftware besser zu verwalten.

Verwalten Sie Ihre Wartungseingriffe mit Ihrer mobilen CMMS

Ein Schaltkasten als Ausstattung

Erstens ist es wichtig, das elektrische Element als eigenständiges Gerät für die wichtigsten (z.B. Hochspannungstransformator) oder als Unterbaugruppe (z.B. Schaltkasten einer Maschine) zu betrachten.

  • Bezeichnung der Ausstattung

Um Ihre Ausstattung schnell und effizient zu organisieren und ihr Management zu verbessern ist es notwendig, an ihrer Kodifizierung innerhalb des IPS-Systems zu arbeiten. Ein Element wie ein Transformator kann z.B. wie folgt benannt werden:

Transformator + TGBT 800kvA/525V - Louis Gibrat Workshop - Num 1311

Dieser Name entspricht der folgenden Einteilung: Elementtyp - Strom / Spannung - Standort - Identifizierungsnummer. Dieses Bezeichnungssystem ermöglicht es allen Nutzern, den Transformator über die Suchfunktion von Mobility Work durch Eingabe verschiedener Schlüsselwörter zu finden.

Hinsichtlich der Bezeichnung eines Schaltkastens, der sich an einem Gerät in dem IPS-System befindet, kann das System übernommen werden:

SCHALTKASTEN FÜR DIE MISCHERSTEUERUNG 36/20 KERN GP - Num G6 - Num 361

Dieser Name entspricht der folgenden Einteilung: Elementtyp - Elektrischer Typ (Steuerkreis oder Überwachungsstromkreis) - Gerät, an dem der Schrank aufgestellt ist - Werkstatt - Geographische Referenz des Elements - Ausstattungsnummer.

Auf diese Weise können alle Benutzer den Schaltkasten und seinen geografischen Standort schnell identifizieren. Zum Beispiel, wenn ein Nutzer in der Suchfunktion seines IPS-Systems die Stichworte „GP Kernmacherei Kasten‟ eingibt, kann er schnell auf alle Kasten in diesem Teil des Unternehmens zugreifen.

  • Feld des Ausstattungsverzeichnis

Das Beschreibungsfeld des Ausstattungsverzeichnis sammelt alle Informationen über das elektrische Element (Seriennummer - Vertragsart - Hersteller - Zulieferer, usw.) wie im folgenden Beispiel:

Jahr 2015 - Neue Batterie Schneider Electric - Kostenvoranschlag D14-0624115-A-CM Spie - Hersteller : Alpes Technologies - Modell: ALPIMATIC 300KVAR 400V 50Hz TRI Typ H - Referenz: MH30040 - Seriennummer: 2015011904 (Sup Januar 2017)

Ziel der Beschreibung ist es, Ihren Wartungstechnikern so viele Informationen wie möglich zur Verfügung zu stellen, die über die Suchfunktion Ihres IPS-Systems schnell zugänglich sind.

Die Erweiterung um eine Kostenstelle ermöglicht es Ihnen auch, Ihre elektrischen Komponenten finanziell zu reduzieren und Ihre Wartungskosten für elektrische Anlagen im Analysetool des Next-Gen IPS-Systems Mobility Work CMMS zu zentralisieren.

  • Labels hinzufügen

Mit der App Mobility Work CMMS können Sie auch Labels oder Etiketten zu Ihren Ausstattungen hinzufügen. Fügen Sie ein Label „Vertrag‟ an Ihren Transformatoren mit Wartungsvertrag oder ein Label „behördliches‟ an Ihren elektrischen Boxen hinzu und erstellen Sie schnell eine Liste von Ausstattungen, die nach Labels eingeordnet sind, oder entwickeln Sie einen Wartungsplan für eine Gruppe von Ausstattungen.

Wenn eine Wartungsarbeit an einer elektrischen Anlage mit einem Label durchgeführt wird, wird das gleiche Label automatisch dem Arbeitsauftrag hinzugefügt. Sie erhalten dann eine detaillierte Analyse Ihrer Eingriffszeiten und Wartungskosten.

Das Mobility Work IPS-System ermöglicht es auch, Verbindungen zwischen den verschiedenen Ausstattungen herzustellen. So kann ein Schaltkasten mehreren Maschinen zugeordnet werden, ein Transformator mit mehreren Werkstätten, usw.

Identifizieren Sie sie visuell dank einem Code

Fügen Sie Ihrer elektrischen Anlage ein Bild aus der Web- oder mobilen Version der App hinzu, um es mit der Suchfunktion Ihres IPS-Systems leicht zu finden und den Newsfeed Ihres Netzwerks zum Leben zu erwecken. Dies ermöglicht es jedem Wartungstechniker, schnell das elektrische Element zu identifizieren, an dem er arbeiten muss.

Die Implementierung eines Kodierungssystems in der Ausstattungsbezeichnung erleichtert auch die Arbeit der Technikern:

  • Ein Buchstabe pro geografischem Gebiet Ihrer Anlage
  • Eine inkrementelle Zahl pro Element.

Wenn wir mit dem oben genannten Beispiel fortsetzen:

SCHALTKASTEN FÜR DIE MISCHERSTEUERUNG 36/20 KERN GP - N°G6 - N°361

„G6‟ ermöglicht eine einfache Identifizierung des Schaltkastens. Es bleibt Ihnen nur, ein Etikett „G6‟ mit Ihrer Ausstattungen zu verbinden. Wenn also ein Wartungstechniker oder Dienstleister an dieser Ausstattung arbeitet, muss er in der Anwendungssuche von Mobility Work CMMS nur „G6‟ eingeben, um auf die gesamte Historie, Dokumentation usw. der Maschine zuzugreifen.

Machen Sie es einfach, Ihre Ausstattungen mit NFC- oder QR-Codes zu identifizieren

Einer der Hauptvorteilen des mobilen IPS-Systems Mobility Work ist, dass es Ihnen ermöglicht, QR-Codes oder NFC-Chips zu integrieren, um die Identifizierung Ihrer Maschinen auf Ihrem Handy zu erleichtern. Durch das Scannen kann der Wartungstechniker die Historie seiner Maschine öffnen, auf einen Wartungsbereich zugreifen oder einfach einen Wartungseinsatz einleiten.

Integrieren Sie Ihre Schaltpläne und Dokumentationen

Schließlich fügen Sie Ihre Dokumentation an Ihr Ausstattungsverzeichnis zu, damit Ihre Mitarbeiter mit ihren Telefonen oder Tablets auf die verschiedenen Elektropläne zugreifen können. Verschwenden Sie keine Zeit mehr mit der Suche nach einem Dokument und lösen Sie sich von all Ihren Word- oder Excel-Dokumenten, die über eine mobile Schnittstelle nicht zugänglich sind.

Ein gutes Management der Wartung der elektrischen Anlagen sollte es Ihnen ermöglichen, schnell Vorteile zu nutzen, einschließlich:

  • Verbesserte Rückverfolgbarkeit bei empfindlichen Organen
  • Ein besseres Verständnis des elektrischen Netzes für Wartungstechniker
  • Schneller Zugriff auf die Dokumentation und einfache Integration von Multimedia-Elementen bei Stromausfall (Fotos, Videos, usw.).
  • Eine Verbesserung der regulatorischen Überwachung Ihrer elektrischen Komponenten in Ihrer computergestützten Instandhaltungssoftware.


Mobility Work ist ein next-gen IPS-System, dessen Ziel ist, das CMMS im Mittelpunkt des Unternehmens zu stellen. Die Anwendung ermöglicht es, alle Arten von Ausstattungen sowie die Wartung von elektrischen Anlagen zu verwalten und schnelle und effiziente Ergebnisse zu erzielen, dank der Leistungsfähigkeit der Gemeinschaft und von modernen Tools.

Sie interessieren sich fürs Wartungsmanagement und möchten mehr darüber wissen, um Ihre Produktivität zu steigern und Geld zu sparen? Planen Sie mit unserem Team ein kostenloses Demo, um Ihre Wartung besser zu verwalten!